Bringen Sie Ihr nächstes Design schnell auf Touren

Steve Tran
|  Created: December 22, 2020  |  Updated: January 21, 2021
Bringen Sie Ihr nächstes Design schnell auf Touren

Phasen des Spiels

Coaches und Spieler betonen immer, dass es drei Phasen gibt, um ein Spiel des American Football zu gewinnen: Offensive, Verteidigung und Spezialmannschaftsteile. Wenn eine dieser Phasen fehlt, dann ist Ihre Meisterschaft dahin. Ebenso wie es im Footballspiel Phasen gibt, so gibt es auch bei der Herstellung Ihrer Leiterplatte Phasen.

Die Erstellung einer erfolgreichen Leiterplatte erfordert eine sorgfältige Planung aller Phasen eines Projekts. Diese Projekte beginnen mit einer Bibliothek, die alle notwendigen Bauteile enthält, sowie mit einem Schaltplan, in dem die geplanten Schaltungen und die mit dem Dokument verbundenen Parameter dargestellt sind. Ist dieses Fundament erst einmal gelegt, dann bleibt nur noch die Ausführung. 

Das Design muss vom Papier in die Realität umgesetzt werden: Layout und Routing, und so wird eine Leiterplatte erstellt. Und genau wie das Special-Team einen Spielabschnitt abschließt, ist auch für eine Leiterplatte eine Abschlussphase erforderlich. An dieser Stelle übernimmt das Outjob-Team die Aufgabe und generiert die notwendigen Dateien, um die Leiterplatte zum Leben zu erwecken.

Fertig, die Leiterplatte ist komplett! Weiter zur nächsten.

Das Problem ist, dass Ihre nächste Projektreihe ähnliche Anforderungen enthält. Müssen Sie den ganzen Prozess ständig wiederholen?  

Das Spielbuch

Ein Team hat keine Spielzüge, die nur einmal ausgeführt und dann nie wieder verwendet werden. Teams haben Spielzüge, die auf bestimmte Schemata abgestimmt sind, und wenn sie nicht in Gebrauch sind, werden diese Spielzüge alle in einem System gespeichert, das als Spielbuch bezeichnet wird. Wenn ein bestimmter Spielzug benötigt wird, kann er aus dem Spielbuch abgerufen werden. Dies ist dem Design einer Leiterplatte sehr ähnlich; bestimmte Aspekte können in einer Reihe von Systemen gespeichert und bei Bedarf wieder abgerufen werden. 

Was können Sie tun, wenn Sie ein neues Design beginnen und Projektdetails, die Sie bereits verwendet haben, neu erstellen müssen, zum Beispiel die gleiche Titelblockvorlage oder bestimmte Parameter, oder, was noch schlimmer ist, ein ganzes Design erneut verwenden müssen? Natürlich könnten Sie es erneut herstellen und Zeit mit Kopieren, Einfügen und Bearbeiten verschwenden, damit es Ihrem neuen Projekt entspricht. Oder Sie können Ihr Spielbuch öffnen. Sie können die gespeicherten Designvorgaben oder Designvorlagen abrufen, damit bei der Erstellung eines neuen Designs die Eigenschaften bereits ausgefüllt sind.

Welche Spielbücher stehen Ihnen zur Verfügung?

Das Rückgrat

Stellen Sie sich vor, es ist ein erstes Down und zehn Yards (first and ten) und ein Passspiel wurde abgerufen. Die genaue Route dieses Spiels steht noch nicht fest, aber das Rückgrat des Spiels wurde bereits festgelegt und eingerichtet.

Obwohl Sie vielleicht nicht wissen, was im nächsten Layout enthalten ist, kann eine Grundlage festgelegt werden, damit unabhängig davon, ob das Design komplex oder einfach ist, die allgemeinen Einstellungen beibehalten und wiederholt werden können. Wenn Sie eine Datei erstellen, die als Standard verwendet werden kann, wird ein neues Design alles kopieren, was in dieser Standarddatei festgelegt wurde. Dabei würde natürlich auch das Design auf der Standarddatei kopiert werden, was womöglich unnötig ist. Wenn Sie jedoch eine leere Standarddatei erstellen und dann die Parameter in den Projektoptionen festlegen, stellen Sie sich vor, welche Möglichkeiten Sie zur Verfügung hätten.

Sie müssten nie wieder die mühsame Arbeit durchführen, immer wieder die gleichen benutzerdefinierten Parameter zu erstellen! Sie müssten sie lediglich einmal erstellen, eine bestimmte Zeichenfolge in der Designdatei festlegen und speichern. Bei der Erstellung eines neuen Designs müssten Sie nur den Wert bearbeiten und die spezielle Zeichenfolge für Sie konvertieren lassen.

Das ist alles schön und gut, wenn Sie ein einzelnes Design erstellen, aber wie gehen Sie vor, wenn Sie dieses erstaunliche Spielbuch in den Rest Ihres Projekts integrieren möchten?

Das ist möglich! Wenn für ein Projekt ein Rückgrat festgelegt wird, können Sie die Struktur des Projekt praktisch neu erstellen, damit alle Dateien gleichzeitig erstellt werden. Sie müssen keine Dokumente mehr für Ihr Projekt einzeln erstellen. Mit Ihrem neu erstellten Projekt kann ein neues Dokument automatisch erstellt werden. So sparen Sie Zeit, da Sie nicht bei jeder Projekterstellung ein neues Dokument einrichten müssen, wenn Sie wissen, dass Sie dasselbe Dokument benötigen: einen Schaltplan, eine Leiterplatte und eine Ausgabe. 

Mit der Fähigkeit, für jedes dieser Dokumente einen Standard festzulegen, haben Sie sich die mühsame Einrichtungsarbeit erspart.

Jumpstart you next PCB design
Abbildung 1: Standardeinstellungen für neue Dokumente

Vorlagen: Wo sollen die einzelnen Elemente platziert werden?

Das ist ziemlich einfach. Nehmen wir an, Sie haben Ihr leeres Design und möchten einen Titelblock mit allen Informationen ausfüllen, so dass Sie nur den Parameter für die zu konvertierenden Datenzeichenfolgen aktualisieren müssten. Dies ist möglich. Gemeint ist damit die Verwendung einer Vorlagendatei, in der der Titelblock mit Informationen und einem Umriss für das Dokument eingefügt werden kann.

Die Größe ist ausschlaggebend. Wenn die Seitengröße zu klein ist, dann würden die Grundelemente, die auf Ihrem Schaltplan platziert sind, über den Rand hinaus und außerhalb des Arbeitsbereichs liegen. Deshalb müssten Sie die Seitengröße ändern. Dies ist auch eine Funktion bei der Verwendung von Vorlagen. Um den Titelblock einbringen zu können, müsste er der Seitengröße der Vorlagendatei entsprechen. Sie können also mehrere Vorlagen haben, die eine unterschiedliche Seitengröße darstellen aber den gleichen Titelblock und Umriss enthalten.

Das Spiel hat funktioniert. Wir sollten es wiederholen.

Es ist Zeit, die kleinsten Details zu untersuchen. Nehmen wir an, dass eine Leiterplatte erfolgreich erstellt wurde und Sie diese erneut verwenden möchten. Natürlich können Sie die langweilige, zeitraubende Arbeit des Öffnens derselben Leiterplatte, der Auswahl der Grundelemente, die Sie wiederverwenden möchten, des Kopierens und Einfügens in Ihre neue Leiterplatte durchführen. Und dann den Vorgang wiederholen, wenn Sie die Leiterplatte in einem neuen Design erneut verwenden müssen. Aber warum sollten Sie dies tun, wo Sie als erfahrener Designer doch wissen, dass Zeit gleich Geld ist und Sie kein Geld verschwenden wollen? Es ist an der Zeit, diese Designs in Ihrem Spielbuch zu speichern.

Ein geeigneter Weg, Designs für die Wiederverwendung zu speichern, ist die Erstellung von Snippets.

Nun haben Sie das vollständige Stromversorgungsdesign; es ist gut geroutet und hat die Industriestandards erfüllt (und natürlich bestanden). Jetzt möchten Sie es übertragen und in ein anderes Design einfügen. Öffnen Sie nun das Snippets-Menü. Mit diesem Werkzeug können Sie schnell ganze Designs oder sogar Ausschnitte eines Designs abholen und speichern. In vorliegenden Fall ist es das komplette Stromversorgungsdesign. Das Design ist nun in Ihrem Spielbuch gespeichert und Sie können zu Ihrem neuen Design übergehen und die Leiterplatte vervollständigen. Wenn es an der Zeit ist, Ihr Stromversorgungsdesign hinzuzufügen, können Sie es direkt über das Snippets-Menü platzieren. Dies erspart Ihnen nicht nur Zeit, sondern auch die Mühe sicherzustellen, dass das hinzugefügte Netzteil den Spezifikationen entspricht. 

Altium Designer Snippets
Abbildung 2: Snippets-Panel

Wiederholung des Siegesspielzugs

Jedes erfolgreiche Fußballspiel besteht aus aneinandergereihten und richtig durchgeführten Spielen. Wenn die erprobten Spiele sich als erfolgreich erwiesen haben und im Spielbuch gespeichert sind, kann der Coach schnell ein Punktesystem zusammenstellen. Wenn Sie als Designer über ein Spielbuch verfügen, dem Sie bereits getestete Designvorlagen und Parameteroptionen entnehmen können, dann können auch Sie Zeit sparen und eine erfolgreichere Leiterplatte erstellen.

About Author

About Author

Steve currently serves as an Application Engineer for Altium and is responsible for post sales support, customer training, and technical writing. He holds a B.S. in Engineering with an emphasis in Computer Engineering from Wentworth Institute of Technology.

most recent articles

Back to Home