DMS-Lösungen: Datenmanagement in vier Schritten

David Haboud
|  Erstellt: May 24, 2017  |  Aktualisiert am: November 11, 2020
Hero-Image für Altium DMS-Lösungen

Bei den meisten Elektronik-Entwicklern steht das Datenmanagement mit DMS-Lösungen ganz unten auf der Prioritätenliste. Wer zum ersten Mal im Konstruktionsbereich arbeitet, kennt nicht all die kleinen Details, die während des Entwurfsprozesses zu beachten sind. Aber diese Details formen den Berg, der das Datenmanagement ausmacht. 

Etwas so Einfaches wie das Finden eines bereits benutzten Teils kann bedeuten, dass man den ganzen Tag zwischen Tabellenkalkulationen, freigegebenen Listen und alten Entwürfen herumstöbert. Das ist unproduktive Zeit, die Sie besser mit Ihrem Design verbringen könnten. Datenmanagement soll Sie bei Ihrem Design unterstützen, nicht davon abhalten. Weshalb sollten Sie Ihre Zeit mit der Verwaltung von Nicht-Designdaten verbringen, wenn Sie diese Arbeit minimieren und bessere Resultate erzielen können?

Altium: Vier Säulen des Datenmanagements

Altium 365 bietet eine DMS-Lösung, das die manuelle Verfolgung von Designdaten überflüssig macht. Die Technik-orientierte Architektur löst die Aufgaben des Designmanagements, indem sie Design-Wiederverwendung, Datenprüfung, Zentralisierung und Zusammenarbeit erleichtert. Altium leistet die für das Datenmanagement notwendige Kommunikation und Organisation innerhalb der Designumgebung; somit müssen Sie keine Zeit außerhalb Ihres Designtools verbringen. Ob einzelner Ingenieur oder internationales Entwicklungsteam: Altium kann alle Anforderungen an das Datenmanagement erfüllen.

Über die Browser-Schnittstelle können selbst Nicht-Techniker auf die benötigten Konstruktionsdaten zugreifen. Wenn Sie mit anderen Fachabteilungen wie dem Einkauf zu tun haben, können sie diese Informationen gemeinsam nutzen, ohne sich in die Quere zu kommen. Unabhängig von der Unternehmensgröße kann Altium einfach an Ihre individuellen Datenmanagement-Anforderungen angepasst werden. So wird die Datenintegrität gewährleistet, ohne dabei administrativen Overhead zu verursachen. Altium ermöglicht es Ihnen, alle Ihre Datenmanagement-Anforderungen entlang der vier Säulen zu erfüllen: Finden, Anwenden, Freigeben und Korrigieren.

Vier Säulen des Datenmanagements

Das gewünschte Bauteil finden

Die Auswahl des richtigen Bauteils für Ihre Konstruktion kann langwierig sein. Sobald es gefunden ist, müssen Sie sich um die Verfügbarkeit, den Preis, die Lieferanteninformationen und die Einbindung der Komponente in Ihre Konstruktionsumgebung kümmern. Mit Altium können Sie mit einem beliebigen Parameter nach dem benötigten Bauelement suchen: einschließlich Teilenummer, Footprint, Verpackungsinformationen und vieles mehr. Zum leichteren Nachschlagen lassen sich die Suchanfragen speichern. Das Beste jedoch ist: Sie können direkt in Ihrer gewohnten Entwurfsumgebung nach Komponenten suchen, sodass diese sofort einsatzbereit sind. 

 Bauteilesuche im Altium Designer""

Das benötigte Modell anwenden

Sobald sich das Bauelement im Altium-System befindet, müssen Sie nur noch eins: klicken, ziehen und es platzieren. Alles passiert direkt in der Entwurfsumgebung, damit Sie sich voll und ganz auf Ihr Design konzentrieren können. Dank des direkten Zugriffs auf dynamische Lieferanteninformationen und der Möglichkeit, Teileänderungen in Sekundenschnelle durchzuführen, sind Lieferantenwechsel in letzter Minute oder Umstellungen auf die Second-Source kein Problem. Alle Platzierungen sind als Referenz verlinkt, wodurch Sie sehen können, wo Elemente zuvor verwendet wurden.

 Bauteileplatzierung im Altium Designer

ECAD-Daten einfach freigeben mit einer DMS-Lösung

Ist Ihr Entwurf fertig? Dann geben Sie Ihr Projekt mit der Gewissheit frei, dass alle Informationen mit den aktuellsten Komponenten- und Dokumentrevisionen verknüpft sind. Altium verhindert, dass durch die Verwendung falscher Dateirevisionen ein fehlerhafter Prototyp geliefert wird. Zudem können Sie Revisionsänderungen nachverfolgen und Änderungen mittels visuellem Vergleich von Designunterschieden präzise lokalisieren.

Dateirevisionen als Teil der DMS-Lösungen in Altium

Konstruktionsfehler korrigieren

Jeder macht Fehler. Wichtig ist, wie wir mit ihnen umgehen. Die Suche nach den Stellen, an denen ein Bauteil verwendet wurde, um festzustellen, wo Änderungen vorgenommen werden müssen, ist mühsam. 

In Altium sind alle Bauteilverwendungen zu den jeweiligen Verwendungsorten verlinkt. So können Sie diese Informationen für zukünftige Designs nutzen und sofort erkennen, wo Aktualisierungen erforderlich sind.

 

Prozess zum Korrigieren von Konstruktionsfehlern

Die Reise über tausend Meilen

Datenmanagement ist der Weg, nicht das Ziel. Um es mit den Worten von Laotse zu sagen: „Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt“. Da braucht es nicht noch Umwege, etwa durch Kommunikationsfehler oder weil man zwischen Programmen hin- und herspringen muss. Mit dem Wissen, dass alle an Ihrem Entwurf beteiligten Personen mit einer einzigen freigegebenen ECAD-Datenquelle arbeiten, können Sie sicher sein, dass alle Rädchen in Ihrem Entwurfsprozess reibungslos zusammenarbeiten.

Altium schließt die Kommunikationslücke zwischen Abteilungen, indem es all die kleinen Details standardisiert, die oft unbemerkt bleiben. Auf diese Weise können Sie sich auf Ihr Design konzentrieren, ohne sich in Details zu verzetteln.

Kontaktieren Sie uns oder laden Sie eine kostenlose Testversion von Altium Designer® herunter. Sie haben Zugang zu den besten Layout-, MCAD/ECAD-Co-Design und Datenverwaltungsfunktionen der Branche in einem einzigen Programm. Sprechen Sie noch heute mit einem Altium-Experten, um mehr zu erfahren.

Über den Autor / über die Autorin

Über den Autor / über die Autorin

David Haboud ist Produktmarketing-Ingenieur bei Altium. Er studierte Elektrotechnik mit den Schwerpunkten Computerarchitektur und Hardware-/Software- Design an der University of Southern California. David begann seine Karriere als Embedded- Software-Ingenieur in der Luft- und Raumfahrtindustrie und war stets bestrebt, die Kommunikation zwischen Hardware- und Software-Ingenieuren zu erleichtern. Während seiner Tätigkeit als Embedded-Software-Ingenieur konzentrierte er sich auf die Entwicklung von Firmware und die Datenerfassung für Hilfsturbinen. In seiner Freizeit moderiert und performt David in Improvisations- und Stand-up-Comedynächten in San Diego, Kalifornien.

neueste Artikel

Zur Startseite