Altium-OutJob-Dateien und Projektfreigabe: Worin liegt der Unterschied?

Zachariah Peterson
|  Erstellt: April 19, 2021  |  Aktualisiert am: March 11, 2022
Altium-OutJob-Dateien

Die Weitergabe Ihrer Designdaten an den Hersteller ist oft mit vielen Unsicherheiten verbunden. Wenn Sie Ihrem Hersteller ein vollständiges und genaues Datenpaket zukommen lassen können, werden Sie hoffentlich keine schlaflosen Nächte haben, während Sie darauf warten, dass Ihre Leiterplatten aus der Fertigung kommen. Man könnte meinen, dass man dafür lediglich seine Fertigungsdateien in einen ZIP-Ordner packen muss, aber es gibt deutlich bessere Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass Ihr Hersteller Ihr Projekt versteht und Zugriff auf alle Ihre Designdaten hat.

Altium-Designer-Anwender haben mehrere Möglichkeiten, um Freigabedaten zu generieren und zu einem Komplettpaket für den Hersteller zusammenzustellen. Als Hersteller oder Designer haben Sie auf der Altium-365-Plattform verschiedene Optionen, Projekt- und Fertigungsdateien zu verpacken, freizugeben und darauf zuzugreifen: Altium-Outjob-Dateien und die Projektfreigabe. Wenn Sie jedoch neu bei Altium 365 sind, ist es vielleicht nicht offensichtlich, welche Option am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Aus diesem Grund werden wir nun einen Blick auf die verschiedenen Möglichkeiten werfen, sowie auf die besten Momente für die Freigabe der Projektdaten an die Fertigung, an andere Beteiligte oder an Kunden.

Altium-OutJob-Dateien, -Projektfreigaben und die Cloud

Altium Designer und das Altium-365-Ökosystem bieten drei Möglichkeiten zur einfachen Vorbereitung von Designs für die Freigabe an den Hersteller. Altium-Designer-Anwender sind wahrscheinlich mit den OutJob-Dateien vertraut, mit denen sich schnell eine Reihe von Standard-Fertigungsdateien erzeugen lassen. Sobald diese generiert wurden, finden Sie sie in Ihrem Projektordner auf Ihrem lokalen Computer. Sie können diese Dateien und Ihre Projektdaten dann in einen Zip-Ordner komprimieren und per E-Mail an Ihren Hersteller senden.

Export einer Altium-Outjob-Datei
Mit einer OutJob-Datei in Ihrem Projekt können Sie schnell Fertigungsdaten erzeugen.

Altium-OutJob-Dateien sind das branchenweit beste Tool, um schnell Fertigungsdateien zu generieren. Das Versenden dieser Dateien per E-Mail oder über Websites wie Dropbox ist jedoch nicht mehr zeitgemäß. Anstelle dieser veralteten Methoden erleichtert Altium 365 die Freigabe Ihrer Designdaten, indem es Ihnen Zugriff auf eine sichere Cloud-Plattform bietet, auf die Sie innerhalb von Altium Designer zugreifen können.

In Altium Designer haben Sie insgesamt drei Optionen zum Erstellen und Teilen von Fertigungsdaten über Altium 365. Diese können kombiniert werden, damit Sie Ihre Daten einfach verpacken und über Ihren Arbeitsbereich in Altium 365 teilen können. Oder Sie können sie per E-Mail oder über einen Cloud-Service eines Drittanbieters teilen.

Exportwerkzeug

Anwendungsfall

OutJob-Datei

Sie können schnell Dateien erstellen, die auf Ihrem lokalen Computer gespeichert werden. Diese Dateien sind auch in Ihrem Altium-Designer-Projekt vorhanden.

Project Packager

Nachdem Sie eine OutJob-Datei erstellt haben, können Sie die Project-Packager-Funktion verwenden, um Ihre Design- und Fertigungsdokumente in einer leicht zu teilenden Zip-Datei zusammenzustellen.

Project Releaser

Der Project Releaser lädt Ihr gesamtes Projekt in Ihren Altium-365-Arbeitsbereich und macht es für Ihr Team verfügbar. Dazu gehören auch die Fertigungsdateien, die Sie mit Ihrer OutJob-Datei erstellen.

Die OutJob-Dateien bilden die Grundlage für die Vorbereitung der Fertigung und für die gemeinsame Nutzung von Designdaten. Mit dem Project Packager und dem Project Releaser haben Sie zwei Möglichkeiten, um die Daten nach der Erstellung der Fertigungsdateien mit anderen Beteiligten zu teilen. Schauen wir uns diese Funktionen genauer an, um zu sehen, wann sie verwendet werden sollten.

Project Packager

Die Funktion Project Packager verpackt alles, was sich in Ihrem Projekt, in einem Projektbaum oder in einer Projektgruppe befindet, in eine gemeinsam nutzbare ZIP-Datei; dazu gehören Ihre OutJob-Datei und alle Fertigungsdateien in Ihrem Projekt. Wenn jemand anderes diese ZIP-Datei erhält, kann das Projekt sofort geöffnet werden, und alle Abhängigkeiten sind im Projekt vorhanden. So lassen sich Projekte bequem auf einem lokalen Laufwerk oder einem Netzwerkspeicher (NAS) sichern oder über ein eigenes Dateifreigabesystem teilen. Der Project Packager kann mit lokal gespeicherten Projekten oder mit Projekten, die in Ihrem Altium-365-Arbeitsbereich gespeichert sind, verwendet werden.

Öffnen des Project Packager in Altium 365 über das Projects Panel
Die Project-Packager-Funktion kann über das Projects Panel in Altium Designer aufgerufen werden.

Der Nachteil der Project Packager-Funktion besteht darin, dass das von Ihnen erstellte Paket nicht Teil Ihres Versionskontrollsystems ist. Sobald die gepackte ZIP-Datei per E-Mail an eine andere Person gesendet wird, sind Änderungen an diesen Dateien nicht im Hauptprojekt sichtbar. Eine gepackte Zip-Datei ist also gut geeignet, um einem Kunden, Hersteller oder Designer den Projektfortschritt zu zeigen, sollte aber nicht im Rahmen eines kollaborativen Designprozesses verwendet werden.

Anstatt Zip-Dateien zu verschicken, können Sie Altium 365 verwenden, um Ihre Projekte zu verwalten und Ihre Designdaten in einem Versionskontrollsystem zu speichern. Dies ermöglicht die Revisionsverfolgung und stellt sicher, dass alle am Projekt Beteiligten mit denselben Designdaten arbeiten. Sobald ein Design das Stadium erreicht hat, in dem es zur Fertigung eingesandt werden kann, kann die Project-Releaser-Funktion genutzt werden. Darüber können Sie Ihrem Hersteller Zugriff auf das Design geben und Änderungen vornehmen, bevor es in die Fertigung geht.

Project Releaser

Mit der Funktion Project Releaser können Sie mit einem Fertigungspartner zusammenarbeiten und ihm Zugang zu bestimmten Designs geben. Mit dieser Funktion werden Daten aus einem Projekt in Altium Designer in Ihren Altium-365-Arbeitsbereich verpackt. Von dort aus können sie dann mit anderen Designern, Kunden oder einem Hersteller geteilt werden.

Um den Project Releaser verwenden zu können, muss das Design in Ihrem Altium-365-Arbeitsbereich mit dem Befehl „Online verfügbar machen“ im Projektbereich gehostet werden. Sobald das Projekt in Ihrem Arbeitsbereich verfügbar ist, können Sie auf die Project-Releaser-Funktion zugreifen und entscheiden, welche Daten für die anderen Beteiligten freigegeben werden sollen. Dazu gehören auch die Fertigungsdaten für Ihr Projekt, wie ich im folgenden Beispiel gezeigt habe.

Ansicht des Altium 365 Project Releaser
Die Project-Releaser-Funktion platziert spezifische Designdaten direkt in Ihrem Arbeitsbereich in Altium 365.

Diese Project-Releaser-Funktion verwendet Ihre bestehende Altium-OutJob-Datei, um Fertigungs- und Bestückungsdateien in Ihren Arbeitsbereich in Altium 365 zu bewegen. Diese haben dann dieselben Einstellungen und Formate wie lokal erstellte Dateien, werden aber in ein Versionskontrollsystem integriert, in dem Revisionen nachverfolgt werden und der Zugriff kontrolliert werden kann. Sobald ein Projekt in Ihrem Arbeitsbereich freigegeben ist, können Sie die Freigabe sofort mit den anderen Beteiligten teilen. Diese können über einen Webbrowser von Ihrem Altium-365-Arbeitsbereich aus auf das Projekt zugreifen.

Dokumentation der Projektfreigabe in Altium
Alle Projektrevisionen und Projektfreigaben können im Verlaufsbereich eingesehen werden.

Solange Ihr Team oder Ihr Hersteller Zugriff auf das Projekt haben, können sie das Projekt in Altium Designer öffnen, alle erforderlichen Änderungen vornehmen und neue Projektfreigaben für das Projekt erstellen. Wenn neue Freigaben erstellt werden, wie z. B. bei einer Leiterplattendesignprüfung, kann jede Freigabe im Altium-365-Arbeitsbereich über einen Webbrowser angezeigt werden. Auf diese Weise können alle Beteiligten in einer sicheren Umgebung zusammenarbeiten, um das Projekt abzuschließen und das Design in die Fertigung zu bringen – alles innerhalb von Altium Designer.

Geben Sie Ihr Design an Ihren Hersteller weiter

Sobald Sie Ihre Projektfreigabe erstellt haben und diese für die Fertigung bereit ist, können Sie das Design an die E-Mail-Adresse Ihres Herstellers senden. Öffnen Sie einfach das Projekt in Ihrem Altium-Arbeitsbereich, navigieren Sie zum Fertigungsmenü und klicken Sie auf die Schaltfläche „An Hersteller senden“. Wenn Sie das Projekt mit all Ihren Fertigungs- und Montagedateien freigegeben haben, sind diese in dem Paket enthalten, das Sie an Ihren Hersteller schicken. Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link, über den sie auf das Design zugreifen und das Paket herunterladen oder öffnen können.

Projektfreigabe von Altium 365 an den Hersteller senden
Senden einer vollständigen Projektfreigabe an Ihren Hersteller.

Sind Sie bereit, die Kontrolle über Ihre Designdaten zu übernehmen und die Funktionalität Ihrer Altium-OutJob-Dateien zu erweitern? Dann nutzen Sie die Altium 365™-Plattform, um Ihre Leiterplattendesignprojekte in einer sicheren Cloud-Plattform zu teilen, zu speichern und zu verwalten. Altium 365 ist die einzige Cloud-Kollaborationsplattform, die speziell für das Leiterplattendesign entwickelt wurde und alle Funktionen von Altium 365 lassen sich mit den erstklassigen Design-Tools von Altium Designer® integrieren.

Wir haben nur ganz oberflächlich behandelt, was mit Altium Designer auf Altium 365 möglich ist. Wenn Sie mehr erfahren möchten, können Sie die Produktseite besuchen, wo Sie Zugang zu detaillierterem Beschreibungen der Funktionen und On-Demand Webinaren haben.

Über den Autor / über die Autorin

Über den Autor / über die Autorin

Zachariah Peterson verfügt über einen umfassenden technischen Hintergrund in Wissenschaft und Industrie. Vor seiner Tätigkeit in der Leiterplattenindustrie unterrichtete er an der Portland State University. Er leitete seinen Physik M.S. Forschung zu chemisorptiven Gassensoren und sein Ph.D. Forschung zu Theorie und Stabilität von Zufallslasern. Sein Hintergrund in der wissenschaftlichen Forschung umfasst Themen wie Nanopartikellaser, elektronische und optoelektronische Halbleiterbauelemente, Umweltsysteme und Finanzanalysen. Seine Arbeiten wurden in mehreren Fachzeitschriften und Konferenzberichten veröffentlicht und er hat Hunderte von technischen Blogs zum Thema PCB-Design für eine Reihe von Unternehmen verfasst. Zachariah arbeitet mit anderen Unternehmen der Leiterplattenindustrie zusammen und bietet Design- und Forschungsdienstleistungen an. Er ist Mitglied der IEEE Photonics Society und der American Physical Society.

neueste Artikel

Zur Startseite