So verfolgen Sie die Daten von PCB-Bauteilen automatisch

Zachariah Peterson
|  Erstellt: April 1, 2021  |  Aktualisiert am: February 18, 2022
Daten-Nachverfolgung bei elektronischen Bauteilen

Wenn wir an Elektronikbauteile denken, denken wir ganz automatisch an ihre Spezifikationen und möglicherweise an ihre Footprints und STEP-Dateien. Zu einem Bauteil gehören jedoch viel mehr Daten als nur die Spezifikationen und CAD-Daten. Sie alle müssen nachverfolgt werden, um die fehlerfreie Erstellung des Designs, die Beschaffung von Materialien und die Fertigung zu gewährleisten. Benutzer von Altium Designer müssen hierfür keinen Service eines Drittanbieters in Anspruch nehmen oder mühsam die Websites der Bauteilhersteller durchforsten. Sie haben eine effizientere Möglichkeit, um sicherzustellen, dass ihre Komponentendaten immer auf dem neuesten Stand sind.

Daten von elektronischen Bauteilen nachverfolgen

Die meisten Designer sind wahrscheinlich mit dem grundlegenden Aufbau einer PCB-Bibliothek vertraut: Die Hauptkomponenten sind die MPN, der PCB-Footprint, das Schaltplansymbol und möglicherweise eine Simulationsdatei. Bei einigen Bauteilen besteht keine Gefahr, dass sich diese Daten ändern. Es gibt jedoch auch andere Daten, die sich jederzeit ändern können:

  • Die Preise: Die Elektroniklieferkette ist dynamisch und die Preise können sich jederzeit ändern. Die Preisgestaltung basiert auf der Nachfrage und der Auftragsgröße. Hierbei können sich kleine Preisänderungen zu großen Preisunterschieden summieren.

  • Verfügbarer Bestand und Lieferzeiten: Nicht nur Preise können sich schnell ändern, sondern auch Lagerbestände und Vorlaufzeiten. Niemand möchte ein Bauteil in einem neuen Entwurf verwenden und dann herausfinden, dass es eine Vorlaufzeit von 26 Wochen hat. 

  • Footprints und STEP-Modelle: Die in einem PCB-Layout verwendeten PCB-Footprints und STEP-Modelle können sich aus verschiedenen Gründen ändern. So kann es sein, dass die CAD-Modelle Fehler enthielten, die vom Hersteller korrigiert werden mussten und anschließend in Ihrem PCB-Layout aktualisiert werden müssen.
  • Lebenszyklus: Einige Komponenten sind schon wenige Jahre nach ihrer Herstellung veraltet und müssen möglicherweise durch neuere Versionen ersetzt werden. 

Wenn Sie diese Informationen über Ihre Bauteile frühzeitig zusammenstellen und regelmäßig aktualisieren, sinkt das Risiko eines Redesigns. Gleichzeitig verfügen Sie so immer über die neuesten Lieferketteninformationen für Ihre Komponenten. Altium Designer-Benutzer sind wahrscheinlich schon mit einigen der folgenden Funktionen vertraut, um die Bauteile immer auf dem neuesten Stand zu halten.

Manufacturer Part Search

Aktualisierungen für Bauteile lassen sich in Altium Designer ganz einfach finden, indem Sie Ihre Teilenummern im Bedienfeld Manufacturer Part Search eingeben. Hier können Sie Varianten vergleichen, Lagerbestände anzeigen und schnell Preise ermitteln. Sie können jedoch nicht automatisch andere Bauteildaten wie CAD-Modelle überprüfen oder feststellen, ob Sie Duplikate in Ihren Bibliotheken platziert haben. Dies ist dann möglich, sobald Sie in Ihren Bibliotheken und in Ihrem PCB-Layout die zu ersetzenden Teile gefunden haben, denn dann können Sie mit dem Suchfeld für Herstellerteile schnell bestimmte Komponenten finden und durch die neuesten Teile ersetzen.

Manufacturer Part Search zeigt Liste mit Bauteilen und deren Daten
Das Bedienfeld "Manufacturer Part Search" automatisiert das Zusammentragen von Daten für Ihre Bauteile und zeigt Ihnen wichtige Lieferkettendaten.

ActiveBOM

Wenn Sie sich auf die Fertigung vorbereiten, erhalten Sie mit ActiveBOM einen schnellen Überblick über eventuelle Beschaffungsprobleme bei Ihren Komponenten. Das ist ideal, wenn Sie einen älteren Entwurf für die Produktion vorbereiten. Allerdings ist es nicht perfekt, da Sie nicht automatisch überprüfen können, ob die CAD-Daten aktualisiert wurden. Manche Designer verwenden ActiveBOM am Ende der Designphase, wenn sie mit den Vorbereitungen für die Fertigung und Montage beginnen. Wenn Sie ActiveBOM jedoch frühzeitig einsetzen, können Sie vergriffene und veraltete/EOL-Bauteile schon identifizieren, bevor Sie mit der Erstellung Ihres PCB-Layouts beginnen. Und das alles geschieht automatisch.

Octopart

Obwohl Octopart normalerweise für den Einkauf von Neuteilen verwendet wird, ist es eine großartige Ressource für Informationen über Komponenten in allen oben genannten Bereichen. Von besonderer Bedeutung sind Informationen zu Lebenszyklus, Preisen und Lagerbeständen, die alle in den Suchergebnissen von Octopart zu finden sind.

Liste mit Bauteilen und deren Daten in Octopart
Sie können die Octopart Suchergebnisse dazu nutzen, um aktualisierte Komponenteninformationen einzusehen.

Wenn Sie ein Entwickler sind, können Sie eine schlanke Webanwendung erstellen, die sich mit der Octopart-API verbindet und Ihre interne Teiledatenbank aktualisiert. Dies ist mit einem Python-Skript und Django ganz einfach zu bewerkstelligen. Erstellen Sie eine simple Webseite, die Ihre Bauteile verfolgt und die interne Datenbank mit den Daten von Octopart aktualisiert. Diese können Sie dann mit Ihrem Altium 365 Workspace synchronisieren, wodurch alle Bauteile in Ihrem Komponentenbereich mit neuen Informationen versorgt werden. Sobald Sie ein Projekt in Altium Designer auschecken, werden die Bauteildaten in Ihren Projekten mit den neuesten Informationen aktualisiert.

Was ist mit Altium 365?

Altium 365, ActiveBOM und das Manufacturer Part Search Panel in Altium Designer beziehen ihre Daten bereits von Octopart. Sie zeigen die Daten jedoch alle auf unterschiedliche Weise an. Das macht es für mehrere Teammitglieder schwierig, alle Daten an einem Ort zu sehen. Altium 365 enthält jetzt eine neue Funktion, die wichtige Daten aus den Bereichen Beschaffung, Technik und CAD in einem einzigen Fenster anzeigt.

Der Statusbericht für Komponenten (Component Health Report)

Altium 365 bringt mit dem Statusbericht für Komponenten (Component Health Report) ein neues Maß an Automatisierung in die Nachverfolgung von elektronischen Bauteildaten. Alle Altium Designer-Benutzer können ihren Webbrowser nutzen und von ihrem Altium 365 Workspace auf dieses Fenster zugreifen – es muss keine zusätzliche Anwendung heruntergeladen werden. Das Bild unten zeigt einen beispielhaften Statusbericht in einem Altium 365 Workspace.

Die Ansicht "Library Health" in Altium 365 zeigt eventuelle Probleme mit den Komponenten in einer Übersicht.
Sie können Daten in Altium 365 mit individuellen Nutzern oder Rollen teilen.

Bei der Erstellung eines Statusberichts für ein Bauteil sind einige wichtige Punkte zu beachten:

  • Nur verwaltete Inhalte: Der Statusbericht für Komponenten wird nur für Komponenten ausgeführt, die in Ihren Arbeitsbereich migriert wurden oder in Projekten vorhanden sind, die in Ihrem Arbeitsbereich gehostet werden. Komponenten, die sich in Bibliotheken auf Ihrem lokalen Rechner befinden, können nicht gescannt werden, es sei denn, sie werden in Altium 365 migriert.
  • Benutzte vs. unbenutzte Komponenten: Ein Statusbericht kann nur auf Bauteile beschränkt werden, die in Ihren verwalteten PCB-Projekten verwendet wurden.
  • Datenquellen: Je nach Ihrem Altium 365-Abonnement können verschiedene Datenquellen für die Erstellung von Statusberichten für Komponenten verwendet werden. Standardlizenzen erhalten Inhalte über Octopart, während Pro-Benutzer Inhalte von IHS Markit oder einer internen Datenbank erhalten können.

Nachdem Sie einen Statusbericht erstellt haben, können Sie die einzelnen Bereiche durchsehen und prüfen, welche Komponenten untersucht und korrigiert werden müssen. In dem oben gezeigten Fenster sehen wir, dass einige Komponenten keine Bezugsquelleninformationen enthalten, einen niedrigen Lagerbestand aufweisen oder Gefahr laufen, veraltet zu sein. Außerdem gibt es Duplikate in den Bibliotheken und einige Komponenten, die nicht die neueste Komponentenvorlage verwenden.

Komponentenprobleme lösen

Sobald die oben genannten Probleme identifiziert wurden, klicken Sie einfach in den jeweiligen Bereich, um Anweisungen zur Lösung der Komponentenprobleme zu erhalten. Mit dieser neuen Funktion, die Altium Designer-Benutzern zur Verfügung steht, müssen elektronische Bauteildaten bei der Erstellung neuer Designs nicht mehr manuell aktualisiert werden. Am besten überprüfen Sie regelmäßig den Bereich Statusbericht für Komponenten (Component Health Report) in Ihrem Webbrowser, bevor Sie mit der Erstellung eines neuen Designs beginnen. Es ist möglich, dass sich eine häufig verwendete Komponente dem Ende ihres Lebenszyklus nähert oder nicht mehr auf Lager ist. Designer benötigen solch wichtige Informationen so früh wie möglich.

Verwenden Sie keine Anwendung oder einen Dienst eines Drittanbieters. Nutzen Sie stattdessen die Altium 365™-Plattform, wenn Sie Ihre PCB-Designprojekte entwerfen, teilen und verwalten möchten. Alle Funktionen zur Verwaltung von elektronischen Bauteildaten in Altium 365 lassen sich in die Designtools von Altium Designer® integrieren, sodass Sie Ihre Designs ganz einfach in einer sicheren Umgebung erstellen und gemeinsam nutzen können.

Wir haben nur ganz oberflächlich behandelt, was mit Altium Designer auf Altium 365 möglich ist. Wenn Sie mehr erfahren möchten, können Sie die Produktseite besuchen, wo Sie Zugang zu detaillierterem Beschreibungen der Funktionen und On-Demand Webinaren haben.

Über den Autor / über die Autorin

Über den Autor / über die Autorin

Zachariah Peterson verfügt über einen umfassenden technischen Hintergrund in Wissenschaft und Industrie. Vor seiner Tätigkeit in der Leiterplattenindustrie unterrichtete er an der Portland State University. Er leitete seinen Physik M.S. Forschung zu chemisorptiven Gassensoren und sein Ph.D. Forschung zu Theorie und Stabilität von Zufallslasern. Sein Hintergrund in der wissenschaftlichen Forschung umfasst Themen wie Nanopartikellaser, elektronische und optoelektronische Halbleiterbauelemente, Umweltsysteme und Finanzanalysen. Seine Arbeiten wurden in mehreren Fachzeitschriften und Konferenzberichten veröffentlicht und er hat Hunderte von technischen Blogs zum Thema PCB-Design für eine Reihe von Unternehmen verfasst. Zachariah arbeitet mit anderen Unternehmen der Leiterplattenindustrie zusammen und bietet Design- und Forschungsdienstleistungen an. Er ist Mitglied der IEEE Photonics Society und der American Physical Society.

neueste Artikel

Zur Startseite